William Barraud

William Barraud war ein englischer Tiermaler und Illustrator und der Bruder von Henry Barraud, mit dem er später zusammenarbeitete.

William Barraud | A Couple of Foxhounds with a Terrier – The property of Lord Henry Bentink

William Barraud – Ausbildung und Ausstellungen

Anzeige

William wurde 1810 in Lambeth in London geboren. Er war eines von 17 Kindern des Paares William Francis Barraud und Sophia, geborene Hull. Der Großvater väterlicherseits – Paul Philip Barraud – war ein bedeutender Chronometer-Hersteller in Cornhill, und der Großvater mütterlicherseits – Tomas Hull – war ein Miniarturenmaler.
Es wird vermutet, dass er nach der Schulzeit im Custom House angestellt war, wo auch sein Vater arbeitete. Schließlich wurde er Schüler von Abraham Cooper, der für seine Darstellungen von Tieren und Schlachten bekannt war. Als Tierkünstler spezialisierte er sich auf die Malerei von Pferden und Hunden. Er stellte seine Arbeiten an der Königlichen Akademie, dem British Institute, der Society of British Artists und an anderen Orten aus. Seine Werke waren sehr beliebt bei Jägern und Hundezüchtern. Er produzierte auch einige historische und landschaftliche Gemälde.

William Barraud | A Grey with a Chestnut Hunter with a Deerhound, 1845

Bis zu seinem Tod teilte er sich mit seinem Bruder Henry ein Atelier, sie arbeiteten zusammen an vielen Themenbildern. Mehrere dieser Werke wurden an der Königlichen Akademie ausgestellt. William und Henry Barraud veröffentlichten auch ein Buch mit dem Titel „Sketches of Figures and Animals“.

Aus der Ehe mit Mary Ratliff, die William Barraud 1841 heiratete, ging der Sohn Clemens William hervor, der später als Glasmaler tätig war. Mary starb bald nach der Geburt, und 1850 heiratete der Maler Margaret Harrison. Im Alter von 40 Jahren starb der Maler 1850 in London an Typhus.

Startseite | Impressum | Datenschutz