Charles Baxter

Charles Baxter war ein englischer Porträtmaler, der vor allem für seine Darstellungen von hübschen jungen Frauen bekannt war.

Charles Baxter | Love me, love my dog, 1853 | Wolverhampton Art Gallery

Charles Baxter – Karriere als Porträtmaler

Baxter wurde 1809 in Little Britain, London geboren. Sein Vater war Buchklammerhersteller. Zuerst absolvierte er eine Lehre als Buchbinder. Diesen Beruf gab er schließlich auf, um als professioneller Maler Karriere zu machen. 1834 machte er die Bekanntschaft von George Clint, von dem er eine wertvolle Unterweisung erhielt. Im selben Jahr stellte er zum ersten Mal an der Königlichen Akademie aus. 1839 trat er in die Clipstone Street Society ein und studierte dort zusammen mit Paul Falconer Poole, William Müller, Edward Duncan, Joseph John Jenkins, Francis William Topham und anderen. Er wurde 1842 Mitglied der Gesellschaft der britischen Künstler. In seinen Ausstellungen zeigte er viele poetische und rustikale Porträts.

Charles Baxter | The Sisters, 1864

Diese Porträts wurden im 19. Jahrhundert sehr geschätzt, und so entstanden viele Bilder als eine Hommage an die weibliche Schönheit. Der Maler starb 1879.

Startseite | Impressum | Datenschutz