Türkisch Van Katze

Die Türkisch Van Katze ist – wie die Türkische Angorakatze – eine natürlich entstandene Katze. Sie stammt vom Vansee aus der Gegend des Berges Ararat in der Osttürkei. Ihre besondere Eigenart ist die Vorliebe für Wasser. Vans sollten einen gesicherten Auslauf haben und bei Menschen leben, die ihre individuelle und unabhängige Lebensart schätzen.

Türkisch Van Katze | Foto: © Effervescing Elephant

Türkisch Van – Ursprung und Eigenschaften

Anzeige

Als Rasse wurde die Van 1969 in England und 1971 von der FIFe anerkannt. Bis heute ist diese Katze eine Rarität. Die Van besticht durch ihre schönen, ein wenig schräg stehenden bernsteinfarbenen, blauen oder grünen Augen. Man sagt ihr nach, dass sie gerne schwimmt. In ihrer Heimat ernährte sie sich von Fischen aus dem salzreichen Vansee. Die Türkisch Van ist eine große und kräftige halblanghaarige Katzenrasse und hat einen gedrungenen muskulösen Körper. Auch das Äußere der Türkisch Van ist ungewöhnlich. Sie hat ein kalkweißes, halblang bis langes, seidiges Fell ohne Unterwolle mit kastanienbraunen Flecken auf Kopf und Schwanz. Der Schwanz ist dunkel gefärbt oder gestreift. Das Fell braucht keine aufwändige Pflege. Die Türkisch Van ist unternehmungslustig und ungestüm in ihren Spielen, darüber hinaus hat sie „Chef-Qualitäten“ und setzt gerne ihren Kopf durch, besonders wenn andere Tiere im Haushalt leben. Die Van ist verschmust und anhänglich – wenn sie es will. Da sie ungern alleine lebt, ist es sinnvoll, gleich zu Anfang zwei Wurfgeschwister aufzunehmen.

Foto: Türkisch Van Katze | Foto: © Effervescing Elephant

Startseite | Impressum | Datenschutz