Schottische Faltohrkatze

Die Schottische Faltohrkatze, auch Scottish Fold genannt, wurde 1961 zum ersten Mal auf einem Bauernhof in Schottland gesehen. Es gibt neben der kurzhaarigen Scottish Fold noch die halblanghaarige Variante, die Highland Fold oder Coupari genannt wird.

Schottische Faltohrkatze | via Wikimedia Commons

Da die Rasse mit Britisch Kurzhaar (BKH) und Britisch Langhaar-Katzen (Highlander) verpaart wird, sind alle Farben erlaubt, die auch bei den Briten anerkannt sind. In den Würfen fallen ca. 50% faltohrige Kitten und 50% Kitten mit stehenden Ohren. Diese werden dann als Scottish Straight bezeichnet und dürfen nur zur Zucht mit Scottish Fold eingesetzt werden. Im Aussehen gleichen die Scottish Straight den BKH, oft sind die stehenden Ohren jedoch etwas größer.

Schottische Faltohrkatze

Anzeige

Die typischen nach vorn und unten gefalteten Ohren der Scottish Fold Katze sind erblich bedingt. Die Kätzchen werden mit normalen Ohren geboren, die nach vier Wochen aber nicht mehr in die Höhe, sondern abgeknickt nach vorne wachsen. Zusammen mit dem runden Kopf und den runden Augen gibt dieses der Katze ihren besonderen Gesichtsausdruck. Der Körper ist gedrungen mit stämmigen Beinen und einem dicken Schwanz. Die gefalteten Ohren werden als eine unvollständige Dominante (Symbol Fd) vererbt. Diese Katze ist gewöhnlich heterozygot (Fdfd); die homozygote Katze (FdFd) trägt mit hoher Wahrscheinlichkeit einen genetischen Defekt in der Entwicklung der Epiphysenfuge, der Wachstumszone der Knochen. Dies führt zu Gelenksdeformationen und daraus resultierend zu schmerzhaften Bewegungsstörungen. Bei den heterozygoten Scottish-Fold-Katzen gibt es diese Probleme nicht.
Aus diesem Grund dürfen nur heterozygote Scottish-Fold-Katzen gezüchtet werden.

Die Geschichte der Faltohrkatzen begann 1961, als bei Coupar Angus in Schottland auf einem Bauernhof eine weiße Katze mit Faltohren geboren wurde. Ihre Eltern waren ganz gewöhnliche Katzen, ihre gefalteten Ohren waren das Resultat einer spontanen Mutation. Von dieser Katze stammen die Scottish-Fold-Katzen ab (Genetischer Flaschenhals).

Aus der spontan aufgetretenen Mutation wurde in der Folge besonders in den USA die neue Rasse gezüchtet. Heute sind die Folds vor allem in den USA beliebt, werden jedoch auch in Europa (Deutschland), Russland und Australien gezüchtet.

Quelle: Schottische Faltohrkatze aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Startseite | Impressum | Datenschutz