Ocicat

Die Ocicat ist als Rasse in den USA seit 1986 und in Deutschland durch die World Cat Federation und die der Organisation angeschlossenen Vereine anerkannt. Im Stammbaum der Ocicat sind Abessinier, American Shorthair und Siamesen zu finden. Sie verfügt inzwischen über ein gefestigtes Erbgut.

Ocicat | Bildquelle: Tom Bjørnstad (Eigenes Werk) href=“http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0″>CC BY-SA 3.0

Ocicat

Die Ocicat ist eine temperamentvolle und ausgezeichnete Jägerin, deshalb sollte sie Freigang bekommen.
Liebhaber dieser Rasse sollten sich vor der Aufnahme eines Tieres unbedingt bei seriösen Katzenzüchtern über die Wesensmerkmale und Haltungsbedingungen gründlich informieren.

Körperbau

Die Katze hat einen kräftigen Körperbau, hierbei darf es an Eleganz nicht fehlen. Die Beine sind passend zum Körper mittellang und kräftig. Der Kopf ist breit und keilförmig mit breiter Schnauze und einer leicht gewölbten Nase. Der wildkatzenhafte Ausdruck wird durch die mandelförmigen, umrandeten Augen unterstützt.

Charakter

Sie wird von ihren Besitzern als ausgeglichen und klug beschrieben. Sie ist eine freundliche Katze, und ihr wird nachgesagt, dass sie auch mit anderen Katzen klar kommt.
Die Ocicat ist also sehr sozial und verträgt sich auch gut mit Hunden.

Wird sie alleine gehalten, ist sie unglücklich, deshalb sollte man gleich zu Anfang über die Haltung zweier Katzen nachdenken.

Startseite | Impressum | Datenschutz